Diese Webseite verwendet Cookies und Website-Analyse-Tools, um eine optimale Website-Nutzung zu ermöglichen. Mit dem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies und Website-Analyse-Tools zu. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Der Werbering St. Tönis macht aus der Apfelstadt eine Feststadt

Über das ganze Jahr verteilt bietet St. Tönis seinen Bürgern und Besuchern nicht nur eine attraktive Innenstadt mit einem bunten Branchenmix der verschiedensten Fachgeschäfte. Der Werbering St. Tönis organisiert über das Jahr jede Menge Feste und besondere Einkaufevents in Eigenregie.

 

Der Nikolaus besuchte die Kinder in St. Tönis

Geschrieben von Andrea Leuchten am .

nikolaus2018 1Trotz abgesagtem Weihnachtsmarkt in St. Tönis, dem Adventszauber, besuchte der Nikolaus die Kinder in St. Tönis. Neben seinen Engelchen hatte er jede Menge Schoko-Nikoläuse im Gepäck und ließ Kinderaugen strahlen. Bei Blumen Hermes durfte der Nachwuchs bei der Wunschzettel-Werkstatt kreativ sein. Die fertigen Werke schmücken derzeit den Laden und erfreuen die Besucher bei der Betrachtung. Jede Menge Bastelmaterial lag fürs Gestalten der Wunschzettel bereit. Der Werbering St. Tönis knipste die Weihnachtsbeleuchtung an und die meisten Geschäfte hatten bis 18 Uhr geöffnet. Ein wenig Adventszauber gab es also trotz alledem...

nikolaus2018 2

nikolaus2018 3

 

Alternativprogramm zum Weihnachtsmarkt "Adventszauber"

Geschrieben von Andrea Leuchten am .

Vorglüh´n, der Weihnachtsmarkt und auch der verkaufsoffene Sonntag fallen in St. Tönis am anstehenden Wochenende aus. Trotzdem lohnt am Samstag ein Besuch in der Apfelstadt auf jeden Fall:  Die Geschäfte haben länger geöffnet und bieten somit einen entspannten Einkauf ohne Zeitdruck an. Der Nikolaus wird zu Gast sein und hat viele Leckereien im Gepäck. Bei Blumen Hermes sind große und kleine Bastler zur Wunschzettel-Werkstatt eingeladen. Außerdem wird die Weihnachtsbeleuchtung nun doch wieder in vollem Glanz erstrahlen: Der Werbering St. Tönis knipst die Lichter wieder an.

„Wir haben beschlossen, St. Tönis nun doch wieder weihnachtlich zu beleuchten. Die Stadt wirkt sonst tot und wirklich nicht gerade einladend. Wir Einzelhändler wollten mit der plötzlichen Dunkelheit auch lediglich ein Zeichen setzen und mit dieser Abschalt-Aktion zeigen, wie eine gänzlich dunkle Stadt wirkt. Zu groß war einfach die Enttäuschung über die Absage des Marktes von Seiten der Stadt. Keinesfalls wollten wir mit dieser Aktion Kunden vergraulen“, so Ulrich Peeren vom Werbering St. Tönis. Er freut sich nun darüber, dass viele Einzelhändler dem Aufruf nachgekommen sind, am Samstag länger zu öffnen… die meisten sogar bis 18 Uhr.- Auch Kinder dürfen voller Vorfreude sein: Der Nikolaus kommt trotz der Weihnachtsmarkt-Absage und bringt neben seinen Engelchen natürlich auch wieder Leckeres mit: Viele Schoko-Nikoläuse warten darauf vertilgt zu werden. Sie werden am Samstag gegen 16 Uhr bei Lessenich an den Nachwuchs verteilt. Vor dem Spielwarengeschäft auf der Hochstraße wird zu Ehren des Heiligen Mannes ein Pavillon aufgebaut. Außerdem: Selbstgeschriebene und von Kinderhand gestaltete Wunschzettel nimmt der Nikolaus dann natürlich auch wieder entgegen. Es warten Prämien in Form von Werbering-Gutscheinen. Zudem: Auf keinen Fall sollten Kinder versäumen, bei Blumen Hermes vorbeizuschauen. Dort wird eine Wunschzettel-Werkstatt stattfinden und alle Kreativen sind zum Basteln und Gestalten eingeladen. Papier, Stifte, Glitzer, Sterne und andere Bastelmaterialien liegen bereit fürs Schreiben, Kleben und kreative Wirken. Die fertigen Werke werden dann an einer Wäscheleine aufgehängt und einige Tage den Blumenladen schmücken. Hierbei geht es nicht um Wünsche-Erfüllung sondern Wünsche- Sammlung. Für Letzteres ist schließlich das Christkind zuständig. Also bitte nicht vergessen, rechtzeitig vor dem Fest die persönlichen Wünsche bei Hermes abzuholen und sie dem Christkind zu übergeben.

Vorglühen und Adventszauber in St. Tönis abgesagt

Geschrieben von Andrea Leuchten am .

Weder das traditionelle Vorglühen am Freitagabend, 7. Dezember, noch der Markt am kommenden Wochenende, 8. und 9. Dezember, werden stattfinden. Die Stadt Tönisvorst hat heute, 4. Dezember, dem Werbering die schriftliche Absage für den Adventszauber am Wochenende erteilt. Der Grund ist nicht akzeptierter Sanitätsdienst von Seiten der Stadt. Somit besitzt der örtliche Werbering keine Genehmigung zur Durchführung des Marktes und ist gezwungen, den Weihnachtsmarkt in der Apfelstadt kurzfristig abzusagen. Die Enttäuschung darüber ist immens groß.

Stefan Robben, 1. Vorsitzender des Werbering St. Tönis, ist fassungslos und sagt: „Das ist eine Katastrophe für alle Beteiligten und für den ortsansässigen Einzelhandel, vor allem gerade auch jetzt inmitten des Weihnachtsgeschäftes, der umsatzstärksten Zeit des Einzelhandels. Der Werbering bemüht sich das ganze Jahr über, St. Tönis mit Festen, Veranstaltungen und Aktionen lebendig zu halten und dann erfolgt solch eine, Schlappe´ von Seiten der Stadt. Es ist schlicht unfassbar…nicht zu glauben. “ Auch Ulrich Peeren, Kassenwart des Werberings, ist zutiefst enttäuscht darüber, dass nicht doch noch kurzfristig eine Lösung gefunden werden konnte und man nun zur Absage gezwungen werde. Etliche Treffen der Werberingvorstände mit den Verantwortlichen der Stadt gingen Voraus. Der Werbering hoffte erfolglos auf Einigung. Peeren informierte heute umgehend die Werberingmitglieder per Mail. Darin erläutert er Details: „Das Deutsche Rote Kreuz hat mit dem Werbering einen Rahmenvertrag für alle Veranstaltungen. Aufgrund fehlenden Personals sagte das DRK bereits am 7. November seine Teilnahme für den Adventszauber ab. Zwölf Sanitäter waren gefordert, die unter anderem Qualifikationen und Fortbildungskurse vorlegen müssen. Außerdem müssen die Krankenwagen Typ B sein und die sogenannte DIN 1789 erfüllen. Diese Anforderungen werden strengstens kontrolliert. Der von uns, dem Werbering St. Tönis, akquirierte Ersatzdienst war der Stadt nicht gut und ausreichend genug.“ Peeren findet das alles sehr schade und kündigt eine erste Konsequenz an: „Die Weihnachtsbeleuchtung wird ab sofort abgeschaltet. In St. Tönis gehen nun die Lampen aus.“

Weihnachtsverlosung 2018

Hauptpreis: 2000 Euro

Am 1. November startet der Werbering St. Tönis die Weihnachtsmarken-Aktion

Viele Sternchen bedeuten volle Karten und Chancen auf lukrative Gewinne! Vom 1.11. bis einschließlich 31.12.2018 lädt der St. Töniser Werbering wieder zum Kleben und Gewinnen ein: 42 Einzelhändler, Mitglieder des Werberings, geben pro 2,50 Euro Umsatz einen blauen Stern aus. 12 selbstklebende Sterne sind für eine Sammelkarte nötig. Volle Karten wandern dann in Lostrommeln, die bei REWE, der Volksbank und Sparkasse auf zahlreiche Einwürfe warten. Letzter Abgabetermin ist der 9. Januar 2019. 12 000 Euro in Form von Werbering-Einkaufsgutscheinen werden an die Gewinner ausgeschüttet. Es gibt zwei Zwischenziehungen auf dem Rathausplatz am 1. und 15. Dezember um 14 Uhr. Verlost werden Einkaufsgutscheine im Wert von 25 Euro, 50 Euro und 100 Euro. Bei der Endziehung Mitte Januar werden die Hauptpreise gezogen: Der 1. Preis sind Werbering-Wertgutscheine über 2000 Euro, der 2. Preis über 1000 Euro und der 3. Preis über 500 Euro. Einkaufen in St. Tönis lohnt sich immer und mit ein bisschen Glück wird man durch die Sterne-Sammel-Aktion fürs Heimat-Shoppen zuhause in der Apfelstadt mit tollen Gewinnen belohnt. - Die Weihnachtsmarken-Aktion erfreut sich hoher Beliebtheit und wird vom Werbering St. Tönis seit rund 30 Jahren durchgeführt.

Gewinner der Zwischenziehung vom 01.12.2018

50€ haben gewonnen:

Berger Udo Tönisvorst
Dierkes Brunhild Tönisvorst
Lichtenberg Hannelore Tönisvorst
Seidel Helga Krefeld

 25€ haben gewonnen:

Achter Alena Tönisvorst
Achter Alena Tönisvorst
Andre Sabine Tönisvorst
Anstötz H.J. Krefeld
Bastek Florian Tönisvorst
Beck Resi Tönisvorst
Behnke Michael Tönisvorst
Decker Heinz Gerd Krefeld
Fleischer Izabella Tönisvorst
Forstreuter Dagmar Tönisvorst
Genshemi Nico Tönisvorst
Gerber Hannelore Tönisvorst
Gerber Hannelore Tönisvorst
Gottschalk Helga Tönisvorst
Grziwa Elke+Mario Tönisvorst
Haeger Katharina Tönisvorst
Hansen Jennifer Tönisvorst
Harmes Heide Tönisvorst
Heisig Claudia Tönisvorst
Hoffmann Bea Tönisvorst
Höltke Heidi Tönisvorst
Horster Josi Tönisvorst
Huse Erika Tönisvorst
Hütten G. Tönisvorst
Jansen Gabriele Krefeld
Jansen Thomas Tönisvorst
Jörissen Helga Tönisvorst
Kempfer Werner Krefeld
Kinder R.u.P. Tönisvorst
Knippschild M. + W. Tönisvorst
Knittel Gudrun Tönisvorst
Kremershof Elisabeth Tönisvorst
Küsters Hannelore Tönisvorst
Lenzen Julia Tönisvorst
Lenzen S. Tönisvorst
Lickes M. Tönisvorst
Loyen Uli Tönisvorst
Ludwig Petra Tönisvorst
Mazur Christa Tönisvorst
Mertens K. Tönisvorst
Mlitzke Inge Krefeld
Niemeyer Heike Tönisvorst
Orlowski Anette Tönisvorst
Peschges Ursula Tönisvorst
Peschkes Hermine Krefeld
Peters Andy Tönisvorst
Petrikowski Petra Tönisvorst
Poschmann Gerhard Tönisvorst
Repka Anke Tönisvorst
Schnitzler Roswitha Tönisvorst
Schröder T. Tönisvorst
Schroers Heinz Tönisvorst
Schüller Heidi Tönisvorst
Sommer Irmgard Tönisvorst
Sommer Irmgard Tönisvorst
Thelen Jutta Tönisvorst
Theveßen Eheleute Tönisvorst
Trockmann Oxana Tönisvorst
Willsch Elmar Tönisvorst
Zrenner Marianne Tönisvorst
Zydowitz von Joachim Tönisvorst

Aus Datenschutzgründen wird die Adresse nicht vollständig veröffentlicht!
Die Preise können während der Öffnungszeiten bis spätestens 31.03.2019 gegen Vorlage des Personalausweis bei Peeren Damen- und Herrenmoden, Hochstraße 27 abgeholt werden.

Der Werbering St. Tönis lädt wieder zum Adventszauber ein

Geschrieben von Andrea Leuchten am .

Adventszauber 2018

Die Innenstadt verwandelt sich in eine glitzernde, bunte Weihnachtswelt. Die festliche Weihnachtsbeleuchtung erstrahlt in St. Tönis. Es duftet nach Plätzchen und Glühwein. Zahlreiche Buden und Geschäfte laden zum Stöbern und Einkauf ein. Alles ist festlich geschmückt…Kerzenschein allerorts. Die Tage bis zum Weihnachtsfest sind gezählt. Der alljährliche Adventszauber, organisiert vom St. Töniser Werbering, startet bereits am Freitagabend, 7. Dezember, mit dem traditionellen Anglüh´n. Am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Dezember, öffnet dann der Weihnachtsmarkt seine Türen und Tore. Es gibt Kindertheater und der Nikolaus ist zu Besuch. Die vielen bunten Marktstände öffnen ab 11 Uhr und der Sonntag ist zudem verkaufsoffen.

Gute, ausgelassene Stimmung ist garantiert: Beim Anglüh´n am Freitagabend, ab rund 18 Uhr, wird den Musik- und Tanzbegeisterten auf dem Rathausplatz ordentlich „eingeheizt“. Rino Caruana, 2. Vorsitzender des Werberings, hat wieder einen DJ engagiert, der Aprés-Ski-Feeling zaubern und fetzige Partymusik auflegen wird. Heiße Rhythmen, von Rock bis Pop, werden zum Besten gegeben und für jeden Geschmack wird etwas dabei sein. Durst und Hunger werden zu Fremdwörtern: Das Tönisvorster Karnevalskomitee ist das ganze lange Wochenende mit einem großen Getränkestand vertreten. Kalt- und Heißgetränke diverser Art werden über die Theke gehen, mit Schuss und auch ohne. Silvia Schacks vom TKK kündigt an: „Außerdem wird unser großer roter Karnevalswagen, den wir neu gestaltet haben, diesmal auf dem Rathausplatz stehen. Bei uns wird es dann auch leckeres Popcorn, Laugenbrezen und verschiedene Snacks geben. Außerdem: Am Vorglüh-Abend startet unser Vorverkauf für Karneval: Karten für Altweiber am 28. Februar und den Narrensschwoof am 3. März sind dann für 10 Euro zu haben… neun Euro zuzüglich einen Euro für den Zuggroschen.“ Am Stand der Freiwilligen Feuerwehr wird unter anderem wieder die berühmt- berüchtigte Feuerzangenbowle gereicht. Metzgerei Helbig aus Vorst bietet Suppen und Gegrilltes an und der Teig-Scheich lecker duftende Crêpes… süß und auch herzhaft. Neu in Sachen Kulinarik ist beim Adventszauber in diesem Jahr ein indischer Street-Food-Stand. Andere Anbieter reichen Pommes, Fisch, Süßwaren und auch Churros, leckere Gebäckteilchen aus Spanien, werden heiß serviert…mit Zucker bestreut. Das Weingut Kuntz schenkt wieder edle Tropfen aus und ist wie immer beim St. Töniser Weihnachtsmarkt vertreten.- Auch für den Nachwuchs gibt es Programm und Angebote: Das Tönisvorster Kaspertheater Zipfelmütze tritt wieder auf. Die Kinder dürfen dem Heimathaus auf der Antoniusstraße (Eingang Seulenhof) einen Besuch abstatten. Dort wartet eine spannende Geschichte, die natürlich wie gewohnt ein gutes Ende findet. Die Puppenspieler führen diesmal „Kasper ISST gefährlich!“ auf. Vorab sei nur verraten: Kasper verzehrt einen Lebkuchen… ein Geschenk des Zauberers. Dies hat ungeahnte Folgen… Geplant sind zwei Aufführungen am Samstag, 8. Dezember, gegen 14 und 17 Uhr. (Änderungen vorbehalten) Das Team rund um Claudia Ludwig verrät: „Das Stück dauert rund 20 Minuten, der Eintritt ist frei...Spenden sind herzlich willkommen. Die kleinen Zuschauer werden während der Aufführungen auch gerne betreut. Die Eltern dürfen also in der Zwischenzeit einkaufen gehen.“ Die Zipfelmütze baut zudem eine große Tombola auf und verkauft für kleines Geld Lose. Jedes Los gewinnt: Bücher, Bälle, Spielsachen und andere schöne Dinge warten auf die Loskäufer. Der Werbering St. Tönis hat die Theatergruppe gebucht, deren Gage und Erlöse des Losverkaufs einem Kindergarten oder einer anderen Organisation für Kinder gespendet werden. Ein weiteres Highlight für die Jüngsten: Der Nikolaus mit seinen Begleitengeln wird wieder an beiden Markttagen, Samstag und Sonntag, für glänzende Kinderaugen sorgen. Er zieht jeweils am Spätnachmittag durch die Stadt und verteilt süße Köstlichkeiten. Das große bunte Kinderkarussell wird selbstverständlich auch wieder seine Runden drehen und zum Mitfahren einladen. Zum Austoben und in die Luft fliegen dürfen Klein und auch Groß Bungee-Springen. - Bummeln, Schlemmen, Stöbern und gemütlicher Einkauf ist angesagt beim Adventszauber in St. Tönis:  Neben den offenen Geschäften und der einladenden örtlichen Gastronomie gibt es zahlreiche Buden und Stände, die Abwechslungsreiches und Weihnachtliches zum Erwerb bereithalten. Marktbeschicker Mustafa Baykara aus Mönchengladbach ist für die Organisation und Platzierung der vielen Aussteller verantwortlich. Das Angebot reicht von Kunsthandwerk diverser Art, Vogelhäusern, Holzspielzeug, selbstgenähten, hübschen Kindersachen, Schmuck…unter anderem von Energetix, Schals, Stoffen, Mützen und Socken bis hin zu Dachbeschichtungen, Staubsaugern und Medien. Kräuterbonbons werden feilgeboten, ein Scherenschleifer ist vor Ort, Heim & Haus ist vertreten und es gibt wieder einen großen Bürstenstand. Der Imkerverein rund um Dieter Wieland bringt wieder Honig und Dinge aus Bienenwachs mit. Auch der Verein „Enyemaka Ohaneze Hilfe für alle e.V. Tönisvorst“ ist vor Ort. Er engagiert sich für die Jugendausbildung in Lagos, Nigeria. Die Verantwortlichen rund um (u.a.) Waltraud Spee und Sigo Engelen führen aus: „Unsere Einnahmen kommen ausschließlich dem Ausbildungszentrum zu Gute. Es geht um Patenschafen für die Bezahlung der Lehrer und Ausbilder und es werden auch Gelder und Spenden für ein zweites Gebäude benötigt, das heißt: eine eigene Bäckerei, Mensa und Internat für die Schüler.“ Am Stand des Vereins gibt es unter anderem Glühwein, wärmende Wintersocken und bunte Mützen und Taschen, hergestellt zum Teil in der nigerianischen Ausbildungswerkstatt. Auch die Karnevalsgesellschaft KG Nachtfalter begrüßt beim Adventszauber Gäste an ihrem Stand und hält unter anderem diverse Getränke bereit. - Aus Lautsprechern wird Weihnachtsmusik erklingen und gerne auch LIVE: „Musikanten, die gerne Weihnachtsmusik darbieten möchten, sei es mit Flöte, Gitarre oder sonstigen Instrumenten, sind natürlich immer und gerne willkommen…natürlich kostenlos. Man sollte sich nur bitte eine freie Lücke suchen, in Absprache mit den ,Nachbarn´. Über musikalische Darbietungen freuen wir uns, das belebt den Markt zusätzlich“, so Stefan Robben, Vorsitzender des St. Töniser Werberings.  Spielt auch noch das Wetter mit, steht einem schönen und gelungenen St. Töniser Adventszauber nichts mehr im Wege. Die Stadt wird sich zum 2. Advent füllen mit zahlreichen Gästen aus Nah und Fern. Man trifft sich in St. Tönis beim Adventszauber vom 7. bis 9. Dezember zum Einkaufen, Bummeln, Stöbern, Verweilen, Genießen und Freunde treffen!

Lichternacht war wieder ein voller Erfolg

Geschrieben von Andrea Leuchten am .

Romantisch und mystisch beleuchtet präsentierte sich St. Tönis am Freitag Abend bei der traditionellen LICHTERTNACHT, die der Werbering St. Tönis jedes Jahr veranstaltet.Die Geschäfte waren bis spät in den Abend geöffnet und in der Stadt herrschte buntes Treiben: Zahlreiche Besucher kamen, um zu shoppen, zu verweilen und die tolle Stimmung zu genießen. Fassaden und Durchgänge waren in bunten Farben angestrahlt und verzauberten die Gäste, die bei einem Becher Glühwein Freunde trafen, Metzger Helbigs Köstlichkeiten genossen und/oder sich beim Teigscheich leckeren Crêpe gönnten. Für die stilvolle Illumination der Stadt sorgte die Firma RLS Licht GmbH, die auch halbstündlich zur Lasershow am Rathausplatz einlud... musikalisch untermalt.Die Einzelhändler waren mit den Umsätzen zufrieden und die Gastronomien gut besucht. Das Herbst-Event ging bei trockenem Wetter über die Bühne und war wieder ein voller Erfolg. Man traf sich in St. Tönis zur Lichternacht 2018...ab Beginn der Dämmerung bis 22 Uhr.


Film: Reinhardt Rötgerkamp

Kindergarten St. Antonius bei der Lichternacht aktiv

Geschrieben von Andrea Leuchten am .

Am kommenden Freitag ist es wieder soweit: Der Werbering St. Tönis veranstaltet die stimmungsvolle Lichternacht mit Late-Night-Shopping. Zum 1. Mal mit von der Partie: Der Kindergarten St. Antonius. Er lädt direkt vor dem Rathaus, wo auch die Feuertonne brennt, zum gemütlichen Treffen ein. Selbstgemachter, alkoholfreier Punsch und kleine Snacks werden angeboten, zudem bunte, selbstgefertigte Kerzen. Der Erlös kommt dem Förderverein der Kindertagesstätte zugute und somit den Kindern selbst.- Die traditionelle Lichternacht beginnt bei Anbruch der Dämmerung und endet gegen 22 Uhr. Offene Ladentüren, Kulinarisches, Kerzenschein und attraktiv beleuchtete Fassaden warten auf die Besucher. Ebenso gibt es diesmal alle 30 Minuten, bei trockener Witterung, attraktive Laser-Shows mit musikalischer Untermalung auf dem Rathausplatz. Die Lichternacht am 2. November lädt ein zum Verweilen, Shoppen ohne Eile und Genießen des Lichtspektakels mit all seinen vielen Facetten. Lassen Sie sich überraschen und verzaubern… bis in die späten Abendstunden hinein.

Impressionen vom Frischemarkt & Autoschau am Sonntag, 7.10.18

Geschrieben von Andrea Leuchten am .

Der Werbering St. Tönis lud ein zum alljährlichen Herbst-Event, dem Frischemarkt & Autoschau. Bei gutem Herbstwetter und viel Sonnenschein am Nachmittag strömten zahlreiche Besucher in die Apfelstadt. Fünf Autohäuser aus der Region brachten Ihre Wagen mit, Groß und Klein durften Probesitzen und sich informieren. Obstbauer Steves und sein Team waren mit frischem Obst, Gemüse, Marmeladen... vor Ort. Die Imker zeigten ihr Schauvolk und boten Honig-Köstlichkeiten an. Bunt und lebendig ging es zu auf der Hochstraße in St. Tönis. Die Einzelhändler öffneten ihre Türen bis 18 Uhr und luden zum Bummeln, Stöbern und Einkauf ein. Ein gelungenes Event, das nächstes Jahr im Herbst Wiederholung findet. Als nächstes steht die Lichternacht am Freitag, 2. November, an: Kerzenschein, Lasershows und vieles andere mehr warten auf die Besucher. Einkaufen bis 22 Uhr ist möglich und so manche Überraschung steht an. Dabei sein ist die Devise...bei Einbruch der Dämmerung geht`s los. Man trifft sich in St. Tönis!

Werbering St. Tönis lädt am 2. November zur Lichternacht ein

Geschrieben von Andrea Leuchten am .

Lichternacht 2018

Attraktiv beleuchtete Fassaden, bunt strahlende Torbögen und mystisch beleuchtete Bäume: In St. Tönis regiert am Freitag, 2. November, der Zauber des Lichts und verdrängt dunkle Gassen, unbeleuchtete Plätze und schummrige Straßen. Das Licht-Spektakel beginnt ab Einbruch der Dämmerung. Die Läden öffnen ihre Türen bis spät in den Abend: Bis 22 Uhr warten so manche Überraschung und besondere Angebote auf die Besucher ...bei Kerzenschein und passender Dekoration. Für Kulinarisches und eine Attraktion für den Nachwuchs ist ebenso gesorgt. Somit steht einem gemütlichen Einkaufsbummel durch St. Tönis nichts mehr im Weg. Es gilt: Ohne Stress und Hektik einkaufen und urbane Beleuchtung genießen!

Die Firma RLS Licht GmbH, beheimatet am Ostring 1 in St. Tönis, lässt die Stadt zur Lichternacht im Glanz erstrahlen. Das Motto ist: Attraktivität durch Farbintensität. Die Geschäftsführer der Firma RLS versprechen DAS Highlight am Niederrein. Silvia Rötgerkamp sagt: „Wir machen Licht aus Leidenschaft und dieses Jahr wird die Lichternacht etwas ganz Besonderes. Mit unserem neuen Konzept möchten wir die Attraktivität des Events steigern. Wir haben dabei Image, Umsatz und Frequenzerhöhung im Blick. Bei trockenem Wetter wird es auf dem Rathausplatz bunte und abwechslungsreiche Laser-Shows geben, untermalt von monumentalen Klängen. Töne und Licht werden durch vorherige Programmierung aufeinander abgestimmt." Alle 30 Minuten, immer zur vollen und halben Stunde, darf man sich auf diese Vorführungen freuen. Sie dauern jeweils rund fünf Minuten. Trockenes Wetter ist hierzu notwendig, denn, so Rötgerkamp: „Wir arbeiten mit hochsensiblen, empfindlichen Geräten und auch Lautsprecher mögen keine Feuchtigkeit." Insgesamt mehr als 200 Scheinwerfer sollen bei der Lichternacht in St. Tönis zum Einsatz kommen. Vier Personen werden zwei Tage mit Auf- und Abbau, Planung, Transport und Verkabelung beschäftigt sein. Die Lichtverantwortlichen betonen: „Auf Backstein wirkt das Licht besonders gut...Fugen werfen interessante Schatten. Auch auf großen hellen Flächen lässt sich mit Lichtspiel Schönes zaubern. Fassaden und Durchgänge, unter anderem am Seulenhof und Wirichs-Jätzke (zwischen Street One und Ravvivi), werden angestrahlt. Teilweise leuchten wir auch in die Seitenstraßen." Zusätzlich sorgt das Katholische Familienzentrum Marienheim für persönliche und individuelle Illumination: Der Förderverein bietet an seinem Stand vor der Volksbank 500 kleine, schwarze und rote Laternchen zum Anstecken an, ganz nach Belieben...für Jacke, Mütze, Kapuze oder Tasche. Schriftführerin Barbara Mäusezahl, die die Aktion betreut, verkündet: „Alles Laternen sind von uns selbst angefertigt. Das Stück kostet vier Euro, jeweils einer davon geht als Unterstützung an das St. Töniser Martins Komitee. Der Rest fließt nach Kostendeckung an unsere Kita und kommt somit den Kindern zugute." - Ein abendlicher Einkaufsbummel macht hungrig und durstig: Die örtliche Gastronomie bietet Leckereien für das leibliche Wohl. Ebenso ist der Teig-Scheich wieder mit seinen duftenden Crepes vor Ort. Für Deftiges sorgt die Landfleischerei Helbig aus Vorst mit Suppen und Gegrilltem. Der Service-Club Round Table 188 Tönisvorst/Kreis Viersen, rund um Dirk Engler und den Präsidenten des Vereins, „Freddy" Lambertz, werden auf dem Rathausplatz einen Getränkeausschank aufbauen. Bier und alkoholfreie Getränke stillen dann dort den Durst. Je nach Wetterlage wird eventuell auch Heißes, unter anderem Glühwein, angeboten. Und: Traditionell bietet der Verein für die Kleinen wieder Stockbrotbacken am Lagerfeuer an. - Auf zur Lichternacht mit Late-Night-Shopping am Freitag, dem 2. November! Beginn ist bei Anbruch der Dämmerung, Ende gegen 22 Uhr. Man trifft sich in St. Tönis bei Lichterglanz und Kerzenschein zum Einkauf und Genuss.

Aufbruchstimmung beim Werbering St. Tönis

Geschrieben von Andrea Leuchten am .

„Die Zeit für eine Neuwahl ist noch nicht reif, die bisherige Resonanz auf unsere Bemühungen noch zu gering. Unser neues Werberingkonzept steht, aber: Wir brauchen dringend rund zehn Mitstreiter, sogenannte Paten. Ohne Mitwirkung möchten wir unsere Vorstellungen nicht umsetzen. Wir gehen nun von einer Signalwirkung aus!“, betont Werberingmitglied Reinhardt Rötgerkamp. Der Inhaber der Firma RLS Licht GmbH am Ostring, der als Manager in Düsseldorf arbeitet, galt als neuer Vorstands-Kandidat. Zur Wahl stellte er sich jetzt aber (noch) nicht. Bei der Jahreshauptversammlung des Werbering St. Tönis am vergangenen Mittwoch im alten Rathaus, stellte er ausführlich sein neues Konzept zur Neuausrichtung und Umgestaltung vor. Ein Kernteam, bestehend aus ihm, Jennnifer Schreurs (Lila Mode) und Rino Caruana (Ravvivi) hat dieses erarbeitet und sucht nun dringend Personen aus den Reihen des Werberings, um es in Zukunft tatkräftig und erfolgreich umzusetzen. Für Anfang November ist nun eine außerordentliche Mitgliederversammlung angesetzt. Dann stehen definitiv Neuwahlen des Vorstands an und der Umbruch könnte beginnen.

Somit bleiben vorerst die bisherigen Vorstände kommissarisch im Amt: Stefan Robben (1. Vorsitzender), Rino Caruana (2. Vorsitzender) und Kassenwart Ulrich Peeren (Ressort Finanzen). Mit einer langen Vorlaufzeit angekündigt: Robben und Peeren möchten ihre Vorstandsämter niederlegen, jedoch gerne weiterhin ihre Unterstützung anbieten. Caruana würde für ein Vorstandsamt wieder zur Verfügung stehen. - Wie sieht das neu vorgestellte Zukunftskonzept des Werbering St. Tönis konkret aus? Zusammengefasst geht es um Werte, Leitsätze und gelebte Kultur. Das bedeutet: Positives Denken und Handeln, offene und verbindliche Kommunikation, Respekt und Wertschätzung, konstruktive Kritik und eine gemeinsame Richtung. Rötgerkamp führt aus: „Die Frage, die sich jedes einzelne Werberingmitglied stellen sollte, lautet nicht: Was kann der Werbering für MICH tun, sondern: Was kann ICH als Werberingmitglied für den Werbering tun? Jedes Thema benötigt Menschen, die daran arbeiten und mithelfen. Das neue Konzept soll den Werbering zu einer MARKE entwickeln, einer Gesamtheit differenzierender Eigenschaften, beinhaltend den Ort St. Tönis, die Bürger und Bürgerinnen, Events, Flair und Architektur. Es geht hierbei um den Namen, das Logo, den Ruf…aber auch um Vertrauen und Kontinuität. Ich arbeite gerne strukturiert und der Werbering könnte ähnlich wie ein Unternehmen geführt werden - mit klaren Vorstellungen und Zielen. Auch ist es wichtig einfach ANDERS zu sein…einfach BESONDERS!“ Das Kernteam rund um Rötgerkamp sucht nun Unterstützer, sogenannte PATEN, die Verantwortung übernehmen und Ansprechpartner sein möchten: Zum Beispiel für einen Straßenabschnitt, ein Fachgebiet oder eine Branche. Verantwortung kann und soll unter anderem hierbei Führung und Motivation bedeuten. Auch wurde festgestellt, dass sich die St. Töniser Feste zum Jahresende oft „knubbeln“. Zu Jahresbeginn wird jedoch wenig angeboten. Ein Skihüttenfest im Januar oder Februar zu veranstalten, könnte eine neue Idee sein. Wer Fragen zum neuen Werberingkonzept hat und/oder sich gerne als Pate einbringen möchte, der wende sich bitte per Mail an Reinhardt Rötgerkamp: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   -

Der Werbering St. Tönis hat derzeit 104 Mitglieder. Zur Jahreshauptversammlung im alten Rathaus auf der Hochstraße erschienen 24 Stimmberechtigte. Auch Markus Hergett, Wirtschaftsförderer der Stadt Tönisvorst, und der Geschäftsführer des Einzelhandelsverbandes Krefeld-Kempen-Viersen, Markus Ottersbach, waren anwesend. Ebenso Andrea Leuchten, die seit Mai Pressesprecherin des Werbering St. Tönis ist. Der 1. Vorsitzende, Stefan Robben, verkündete rund zehn neue Werberingmitglieder und einige Austritte, meist aufgrund von Firmenschließungen. Es folgte der Bericht über das vergangene Geschäftsjahr. Der Vorstand war mit der Resonanz auf die Veranstaltungen sehr zufrieden. Robben betonte: „Das Stadfest und alle anderen Veranstaltungen sind wichtig, um unsere Stadt lebendig zu halten, dem Handel Präsentation zu ermöglichen und Neukunden zu gewinnen. Zusätzliche Marketingmaßnahmen, zu denen die Blumenampeln, das kostenlose Parken, die Weihnachtsbeleuchtung und die Weihnachtsverlosung zählen, fanden wieder starke Resonanz. Allein bei der Weihnachtsverlosung wurden mehr als 40.000 ausgefüllte Karten abgegeben.“ Finanzwart Ulrich Peeren lieferte den Überblick über die Finanzlage mit dem Ergebnis: Der Werbering St. Tönis ist finanziell gut aufgestellt und hat auch im vergangenen Geschäftsjahr gut gewirtschaftet. Die Kasse wurde geprüft von Bernhard Kowylcyk und Jörg Hühn, die eine ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigten. Da Hühn als Prüfer nun ausscheidet, wurde Martin Winterberg einstimmig zum Kassenprüfer für die nächsten zwei Jahre bestimmt. Markus Ottersbach vom EHV präsentierte nochmals die erarbeiteten Ergebnisse der beiden Workshops, die er mit interessierten Werberingmitgliedern im Februar und März dieses Jahres durchgeführt hatte. Inhalt waren Überprüfung und Neugestaltung der Ausrichtung des Werbering St. Tönis. Ottersbach betonte: „Die Existenz eines Werberings ist enorm wichtig. Es bedeutet, im Ort Präsenz zu zeigen. Ziel und Aufgabe ist unter anderem, den Zusammenhalt und das Verständnis untereinander zu fördern und durch gemeinsame Aktionen die Attraktivität des Handels zu steigern.“

Wie sieht nun die Zukunft des Werbering St. Tönis aus? Noch ist alles möglich und offen.  Fakt ist jedoch: Wenn sich bis zur außerordentlichen Mitgliederversammlung im November kein/e neue/r Vorsitzende/r findet und dann auch definitiv als Kandidat/in zur Wahl stellt, bleibt der bisherige Vorstand automatisch weiterhin kommissarisch im Amt. Ottersbach erklärt: „Der Vorstand sollte möglichst aus vier Personen bestehen, mindestens aber zwei Vorstände sind Pflicht. Ein neuer Vorstand wird jeweils für drei Jahre gewählt.“ Derzeit gibt es beim Werbering St. Tönis drei noch amtierende Vorstände: Robben, Caruana und Peeren. Eine Person könnte also zurücktreten, ohne dass der Werbering handlungsunfähig würde. Würden allerdings zwei Vorstände zurücktreten, würde vom Amtsgericht ein Notvorstand berufen werden. Dieser wäre grundsätzlich berechtigt, den Werbering gegebenenfalls aufzulösen, sollte sich kein neuer Vorstand finden.

Hoffnungsträger des Werbering St. Tönis ist und bleibt Reinhardt Rötgerkamp und sein Kernteam. JETZT sind alle St. Töniser Werberingmitglieder zur Mithilfe und Unterstützung aufgerufen, um den Fortbestand des Werbering St. Tönis auch in Zukunft zu gewährleisten und gemeinsam auch weiterhin St. Tönis liebens- und lebenswert zu machen.

Vorstand 2018
Die derzeit noch amtierenden Vorstände (v.r.) Ulrich Peeren, Stefan Robben und Rino Caruana gemeinsam mit Reinhardt Rötgerkamp  und Jennifer Schreurs. Letztere entwickelten gemeinsam mit Caruana ein Zukunftskonzept für den Werbering St. Tönis.

Frischemarkt und Autoschau am 7. Oktober in St. Tönis

Geschrieben von Andrea Leuchten am .

Plakat Autoschau und Frischemarkt 2018

Frisch und bunt, zudem PS-stark, präsentiert sich St. Tönis am Sonntag, dem 7. Oktober. Nach dem erfolgreichen dreitägigen Stadtfest Anfang September lockt nun bereits ein weiteres abwechslungsreiches Event die Apfelstädter und viele Gäste aus dem Umland: Der Frischemarkt, verbunden mit einer vielfältigen Auto-Präsentation, lädt zum Bummeln, Schlendern und Einkaufen in die Apfelstadt am Niederrhein. Der Werbering St. Tönis Werbering bietet die Veranstaltung jedes Jahr im Herbst aufs Neue an und freut sich über regen Zuspruch. Der Sonntag ist verkaufsoffen und bereits am Vormittag laden interessante Stände zum Besuch ein.

Fünf Autohäuser werden diesmal mit von der Partie sein und ihre „Schätzchen“ vorstellen: Auto Heisig aus St. Tönis präsentiert die Marken Citroen und Peugeot. Das Autohaus Breuer aus Anrath bringt wieder Wagen der Marke Ford mit. Die Marken Subaru und Isuzu werden von Auto Essers aus Krefeld vorgestellt… Hyundai ist durch Auto Thüllen aus Krefeld vertreten. Ebenfalls vor Ort: Das Autohaus Hülsemann mit Mitsubishi. Nicht nur betrachten und bestaunen, sondern auch probesitzen IN den Aussteller-Fahrzeugen ist möglich… fachkundige Beratung wird mitgeliefert. Neben den KFZ-Anbietern ist auch die Firma Reifenscholli aus Krefeld als Aussteller vor Ort und präsentiert ihr vielfältiges Angebot. Diesmal hat auch ein Automobilclub sein Kommen angekündigt: Der ACV, Automobil-Club Verkehr Ortsclub Niederrhein e.V., wird an einem Stand vertreten sein. Der Verein stellt sich vor und informiert über seine Leistungen, zum Beispiel Pannenhilfe und praktisches Fahrsicherheitstraining. Für künftige PKW-Besitzer ist ebenfalls gesorgt: Die Kleinen dürfen zwar noch kein „echtes“ Auto steuern, dafür aber an diesem Sonntag springen und sich austoben: Der Werbering plant, eine große Hüpfburg für den Nachwuchs aufzustellen.

PS und Herbstfrüchte, eine perfekte Kombination,
 …in der Apfelstadt seit vielen Jahren Tradition!

Abgesehen von den fahrbaren Untersätzen verschiedenster Art, nun zum Frischefaktor: Im Herzen der Apfelstadt, auf dem Rathausplatz, baut Obstbauer Rudolf Steves vom St. Töniser Obsthof wieder auf: Die Besucher dürfen an seinen großen Obst- Gemüse- und Salatständen schnuppern, probieren, einkaufen und verweilen. An der langen, einladenden Probiertheke kann man sich gleich vor Ort persönlich vom guten Geschmack der frischen Produkte überzeugen. Steves bringt Birnen und jede Menge Äpfel mit… von Wellant und Elstar bis hin zu Boskoop und Rubinette. Rot- und Weißkohl, Sellerie, Porree, bunte Möhren, Kartoffeln und Tomaten bilden das vielseitige farbenfrohe Angebot des Obsthofes, der an der Düsseldorfer Straße 4 in St. Tönis beheimatet ist. Außerdem haben Steves und sein Frische-Team im Gepäck: Hausgemachten Sirup verschiedener Geschmacksrichtungen, diverse Säfte und Brotaufstriche. Neben den klassischen Sorten sind auch Mix-Varianten zu haben, ganz nach individuellem Geschmack. Steves verrät: „Der Klassiker ist und bleibt die Erdbeere. Wir bieten auch Varianten, zum Beispiel Erdbeer-Chili oder Limette, Rhabarber, Holunder, die Apfelbeere Aronia und anderes mehr...“ - Wer an Frische denkt, dem kommen sofort Blumen, Blüten und Pflanzen in den Sinn: Bei Blumen Hermes auf der Hochstraße dreht sich alles „Rund um den Herbst“ und unter anderem um seine Früchte… die Beeren.  Andrea Hermes verrät: „Der Herbst ist eine tolle Jahreszeit, was Blumen und Pflanzen angeht. Wir haben viele selbstgefertigte Herbstkränze im Angebot, die sich auch gut zum Trocknen eignen. Neben frischen Blumen bieten sich auch immer wieder schöne Gräser an. Dieses Jahr ist übrigens auch die Zier-Gurke ein Hype…wirkt ein bisschen stachelig, jedoch trotzdem schön und dekorativ.“ Die Herbstfarbe mag für Viele vielleicht Orange sein. Hermes meint dazu: „Obergine passt auch gut…ebenso rosa und beispielsweise bordeaux. Damit bekommt der oft etwas graue, neblige Herbst Frische und Farbtupfer.“ - Weiter in punkto Frischefaktor: Die Imker werden da sein. Das Team rund um Dieter Wieland ist, wie gewohnt, auf Höhe Optik Scholl zu finden und bringt sein Bienen-Schauvolk mit. Wieland kündigt an: „Es gibt Waldblütenhonig aus der Region, desweiteren Kastanien- und Rapshonig… und Lindenblütenhonig mit Sommerblüte. Wieder wird eine Imkerin aus Bayern zudem Tannen- und Akazienhonig mitbringen.“, Honigbonbons, Haut- und Gesichtscremes und anderes mehr machen den Stand der Imker zum Erlebnis und Einkaufsparadies. - Für Leib und Seele sorgen die örtlichen Gastronomien. Das Ravvivi Team, rund um Gastronom und 2. Vorsitzenden des Werberings, Rino Caruana, bietet zusätzlich auf dem Rathausplatz kulinarische Überraschungen… auch in flüssiger Form. Man lassse sich überraschen! Für Crêpes, ob herzhaft oder süß, zeichnet der Teig-Scheich verantwortlich. Wer eine deftige Suppe oder Leckeres vom Grill bevorzugt, der darf am Stand der Landfleischerei Helbig aus Vorst schlemmen. - Der Frischemarkt mit Autoschau und verkaufsoffenen Sonntag findet am 7. Oktober statt. Der Werbering St. Tönis lädt herzlich ein und hat bei Petrus bestes Herbstwetter bestellt. Man trifft sich in St. Tönis!

Facebook Twitter